Freitag, 30. Dezember 2016

Am Ende...



"Am Ende wird alles gut.

Wenn es nicht

gut wird,

ist es nicht das Ende."

(Oscar Wilde)




Ich wünsche ALLEN einen

guten Start in das Neue Jahr.





Herzlichst 
Eure

Susanne 🍀🍀🍀

Freitag, 23. Dezember 2016

Besinnliche Zeit



Ihr Lieben da Draußen!

Nun ist es wieder soweit und das Christkind steht unmittelbar vor unserer Tür.

Gleichsam derzeit von all' den traurigen Geschehnissen in unserem Land und dem ach so vielen Elend rund um die Welt, unsere Seelchen schwer zu tragen haben.
So sollten wir doch nicht vergessen, dass Weihnachten genau die richtige Zeit für ein herzliches und fröhliches Miteinander ist.


Denn nur gemeinsam schaffen wir es gegen den ganzen Hass und die unsagbare Gewalt um uns herum anzukämpfen.
Vielleicht würde es ja auch nur für's Erste genügen hin und wieder selbst über den eigenen Schatten zu springen.


Zum Beispiel dem Fremden gegenüber ein Lächeln zu schenken, sich auf der Straße zu grüßen, auch wenn man sich nicht persönlich kennt, oder sich gegenseitig zu helfen, wenn man sieht da ist tatsächlich mein Zutun gefragt.


Denn selbst in tiefster Finsternis leuchtet uns allen ein Stern, welcher uns wieder auf den rechten Pfad führt.
Wir dürfen nur nicht unseren Blick für das Wesentliche des Lebens verlieren.
So auch nicht unseren Mut und all' unsere Hoffnungen in dieser doch so dunklen Zeit.


So wünsche ich allen aus tiefstem Herzen eine gesegnete Weihnacht und eine ruhige und besinnliche Zeit!

Susanne 🌠🌠🌠

Freitag, 16. Dezember 2016

Shelfie im Dezember




Hallo ihr Lieben!🌠🌠🌠


Heute habe ich endlich die Zeit gefunden, euch mein kleines Dezember Arragement vorzustellen.
Bereits im vergangenen Jahr habe ich euch schon einmal diesen nostalgisch angehauchten Weihnachtsmann gezeigt.
Aber da er mir ganz besonders am Herzen liegt, bekommt er seinen gebührenden Platz in der Vorweihnachtszeit immer wieder.


Auch der rote Ritterstern gehört für mich unbedingt zur Adventszeit.
Obgleich dieses Exemplar einfach so gar nicht blühen wollte und ich seit ca. zwei Wochen gut auf ihn einrede, dass er doch endlich seine ganze Pracht alsbald offenbart.


So gesellt sich die etwas schmollende Pflanze zu dem weihnachtlichen Herrn und erfreut im Flur die eintretenden Gäste und ihre Bewohner.



Die Farbenkombination rot und weiß erinnert mich irgendwie an die süßen Pfefferminzstangen, die ich als kleines Mädchen so gerne vom Christbaum genascht habe.







Hier seht ihr die Shelfie Dekoration in voller Größe. Vielleicht erbarmt sich ja der Ritterstern noch vollends zu erblühen bis zum Fest. Aller Hoffnung stirbt ja bekanntlich zu Letzt.
Das war es auch schon wieder von meiner Seite her und ich wünsche euch ein schönes viertes Adventswochenende.

Von Herzen Susanne 💞

Dienstag, 6. Dezember 2016

Ho Ho.... Oh!!!


Ein herzliches Hallöchen! 💞

Endlich ist es soweit und die Freude ist riesig, denn es ist heute Wichteltag.
Die liebe, uns allen bekannte Nicole, hat wie jedes Jahr zum fröhlichen Nikolauswichteln eingeladen.

Ich musste mich schwer beherrschen das Päckchen nicht sofort zu öffnen, aber ich bin ja ein 👼 mit B geschrieben und habe den Karton unter unserem Sofa für ein paar Tage versteckt.
Aber heute Morgen gab es dann kein Halten mehr...


Lauter liebevoll verpackte Sächelchen kamen da zum Vorschein.
Und diese lustige Karte lag auch mit dabei.


Ein reizendes Blechschild, welches heute noch seinen Platz in unserer Küche erhält.
Auch der süße kleine Kerzenleuchter, dessen Grün leider schon seine Nadeln verloren hatte irgendwo auf der Reise vom Norden in den Süden.


Einen zauberhaften Taschenwärmer für die ausgedehnten Gassitouren im Winter.
Und falls mal wieder keine einzige Schneeflocke zu Weihnachten vom Himmel fällt, dann hab ich jetzt prima Ersatz im Beutelchen parat.


Ebenso steht einem wundervollen Entspannungsbad nix mehr im Wege.
Das selbstgemachte Gästehandtuch gab es auch noch dazu.


Mein lieber Wichtel, der übrigens diesmal die liebe Lotte (*Frauchen näht*)war, hat auch an das sogenannte Hüftgold meinerseits gedacht.
Ein ganzes Glas voll Schokomänner darf ich nämlich nun vernaschen....
Ho Ho Ho! 🌠🎅🌠


An dieser Stelle möchte ich mich ganz brav, bei dir liebe Lotte, für die vielen allerliebst ausgewählten Dinge bedanken.
Du hast mir damit eine große Freude bereitet und mich zum Schmunzeln gebracht.
Danke auch an dich, liebe Wichtelmama Nicole, für die sagenhafte Organisation dieser wunderbaren Aktion!

Nun wünsche ich euch noch eine weiterhin glückliche Adventszeit!

Susanne 🎅💕

Mittwoch, 16. November 2016

Zeit der Ruhe und Geduld


Seid ganz lieb gegrüßt!💕

Vor längerer Zeit habe ich damit begonnen für unser Gästebett eine neue Tagesdecke zu häkeln.
Dabei habe ich mich für ein Muster in Form einer Weihnachtssternblüte entschieden.
Tja, die hält garantiert viel länger als die echte Pflanze! 😉


Das Muster habe ich einfach mehrfach wiederholt und dann auch etwas versetzt angewandt, dies war zwar eine gewaltige Arbeit, aber so wurde mir nie langweilig beim Werkeln.


Die Tagesdecke bekam eine stattliche Größe von 90 cm auf  195 cm.
So passt sie perfekt auf unser behagliches Gästebett.
Zu gerne würde ich ja noch seitlich das Ganze mit ein paar Zotteln verzieren, aber ich weiß leider nicht, ob das nicht eine perfekte Einladung zum Spielen für unseren Kater bedeuten würde.
Denn dieser hat es sich sogleich auf der Häkeldecke gemütlich gemacht.


Weil mir das Muster so gut gefällt, habe ich mir dann kurzerhand überlegt, gleich noch eine passende Kissenhülle dazu anzufertigen.
Gestern Abend ist das gute Stück fertig geworden und hat bereits seinen Platz erhalten.


Es folgt in Kürze natürlich noch ein weiteres Exemplar daneben, denn Filetgarn habe ich immer genug im Haus.
Das geht hier garantiert genauso wenig aus, wie Kaffee und Teelichter.
Mir schwebt nämlich ebenfalls ein rundes Kissen vor, aber dazu muss ich mir dann erst noch ein passendes Muster zulegen.


Ihr seht ich bin voll und ganz meiner Leidenschaft zur Filethäkelei verfallen.
Aber ich mag diese zarte Häkelei, denn sie übt mich automatisch in Geduld und Konzentration.
Da ich eigentlich ein nervöser Mensch bin, lässt mich diese Form der Handarbeit perfekt zur Ruhe kommen.

Nun wünsche ich euch ebenfalls eine ruhige Zeit!

Susanne 💕

Samstag, 12. November 2016

November Sternen Shelfie


Hallo ihr Lieben! 🌠

Es ist schon wieder etwas Zeit vergangen seit meinem letzten Beitrag.
Aber es gibt derzeit einfach nicht allzu viel Neues von meiner Seite her zu berichten.
Vieles hat sich zwar in den vergangenen Wochen getan, aber es verleitet mich nicht tatsächlich darüber zu schreiben.


Doch wie jedes Jahr zu dem Fest des Heiligen Sankt Martin, beginne ich unser kleines Zuhause etwas weihnachtlich zu schmücken.
Gerade jetzt wo es so früh schon Dunkel wird, steht nämlich mein Sinn nach Sternenglanz und Lichterfunkeln.


Das ein oder andere Sternchen findet bereits sein Plätzchen und schenkt ein Stückchen Wärme dem getrübten Novemberblues Seelchen.
Ich brauche nicht jedes Jahr eine komplett neue Dekoration im Advent, aber ein paar neue Kleinigkeiten mogeln sich auch hier ganz gerne unter die Sächelchen.


Was ich mir allerdings garantiert jedes Jahr besorge, dass ist ein wunderschöner Weihnachstern.
Denn irgendwie schaffe ich es von Jahr zu Jahr, diese entzückende Pflanzensorte zu Tode zu pflegen und wenn ich Glück habe dann erlebt sie gerade mal Silvester.
Dieses Mal hab ich mich bei der Pflanze für die traditionelle Farbe rot entschieden, denn sie soll ein klein wenig herausstechen in all' der sonst grau/weißen Dekoration.






So widme ich mein November Shelfie ganz und gar den geliebten Sternchen und wünsche euch von ganzem Herzen eine behagliche Zeit!

Susanne 🌠

Sonntag, 30. Oktober 2016

Snoopy's Reise in den schaurig schönen Schwarzwald



Hallo zusammen!🍁

Wir durften dieser Tage einen ganz weltberühmten und bereits viel gereisten Gast in unserem Zuhause im Schwarzwald willkommen heißen.



Snoopy ist nun also nach seiner herrlich musikalischen Reise vor einigen Tagen bei uns wohl behalten angekommen.
Und er kam sogar in einem neuen überaus charmanten Look angereist, eben so wie es sich für einem Hund von Welt gehört.


In seinem Gepäck hatte er ganz viele nette Überraschungen für die hier lebenden Fellkinder und auch für das Frauchen.
Sogar seinen kleinen putzigen Freund hatte er in Begleitung.
Da machten alle zugleich Luftsprünge und danken auch ganz herzlich an dieser Stelle, der lieben Sabine, für das zauberhaften liebevoll zusammengestellten Mitbringsel.


Nach einem Willkommens-Frühstück ging es dann endlich auf die spannende Entdeckungstour.
Herrliches Herbstwetter war erstklassig dazu geeignet die schöne Umgebung zu durchwandern.



Hier im Schwarzwald stehen ja die sehr bekannten Häuser mit dem ganz speziellen Aussehen.
Sie haben meistens ein Walmdach und zuweilen klappert daran sogar die Mühle am rauschenden Bach.



Im Sommer sind die schmucken Holzhäuser über und über mir Blumen geschmückt.
Aber es gibt auch sagenumwobene Häuser an denen vor längerer Zeit ein ganzes Fernsehteam eine Dokumentation drehte.





Vielleicht kann sich der Ein oder Andere von euch daran erinnern:
Von einer Zeitreise mit Familie Boro von "Schwarzwaldhaus1902".
Eine Dokumentation der beliebten Fernsehserie mit vielen Anmerkungen und Fotos. Eine deutsche Familie, ausgewählt aus 700 Bewerbern, die einem Aufruf der ARD folgten und drei Monate auf einem Bauernhof verbrachten, dort lebten und wirtschafteten, als wäre es im Jahre 1902.
Dies ist jedenfalls der Ort an dem diese Familie lebte und arbeitete wie Anno dazumal.




Teilweise war unser Urlaubsgast gar nicht mehr zu bremsen und kletterte sogar einem flinken Eichhörnchen hinterher, oder musste prinzipiell überall hoch hinaus.
Uff...da hatte ich wahrhaft alle Mühe schnell genug hinterher zu kommen.




Klar so eine Wanderung machte nicht nur durstig, sondern auch sehr hungrig.
So machten wir uns gemeinsam auf den steilen Weg und wunderten uns doch sehr über die schaurigen Gestalten, die da unseren Weg gleichsam säumten.



Oben an der Berghütte namens Teufelsgrund angekommen, bot sich uns allerdings dann ein recht schauriger Anblick.
Dies war wohl eindeutig eines dieser Gänsehaut einflössenden Gaststätten mit einer gleichfalls haarsträubenden Speisekarte.



Doch Snoopy ist natürlich neugierig gewesen und kletterte höchst heldenhaft dem schaurigen Engel auf die Schultern.
Doch als er einen Blick in diese düstere Stätte warf, da verließ ihn wohl plötzlich sein Mut, denn er eilte fix wieder hinaus.



Oder war es vielleicht gar nicht die Angst, sondern eher der Duft der leckeren Schwarzwälder Kirschtorte, die bereits Zuhause auf uns wartete???



Spät am Abend kuschelten wir uns dann alle gemeinsam auf unser Sofa.
Denn leider war nun schon wieder der Urlaub im Schwarzwald für unseren lieben Gast zu Ende.
Wir hatten eine wundervolle gemeinsame Zeit zusammen und lassen Snoopy nur sehr ungern wieder abreisen.


Aber auf Snoopy warten ja schon weitere Abenteuer und so macht sich der kleine Kerl auch schon wieder auf seinen Weg.

Wenn ihr den lieben Gast auch einmal bei euch Zuhause haben möchtet um ihm von eurer tollen Umgebung zu zeigen, dann schickt doch bitte eine Einladung an:
(tierische basteleien@web.de)
Dort findet ihr auch die überaus interessante Reiseroute von Snoopy 😉

Wir aus dem Hause Amaranth wünschen jedenfalls:

Gute Reise, lieber Snoopy!🍁